Into my dying flat

performance-mit-mord

Performance mit Mord   150 Minuten   Heerstr.10 Düsseldorf

.

mordopfer-am-boden-performance.

Der Mord fand in einer Privatwohnung statt.

Bei Betreten der Wohnung trifft man auf die Polizei, ein Team aus Forensikern und das Mordopfer.
Über zwei Stunden hinweg kann diesem Team bei der Arbeit zugeschaut werden. Aus den gesicherten Spuren entstehen Wandzeichnungen und die Protagonisten informieren regelmäßig über ihre Arbeit.

Mein Anteil ist es, als Polizistin Neugierige zurückzuhalten und Pressemitteilungen abzugeben.

.

polizistin-mordopfer-presse-wird-abgehalten.

.

dying-flat-polizei-logo

PRESSEMELDUNG 2

Meine Damen und Herren,

ich begrüße Sie und die Vertreter der Presse zur gemeinsamen Pressekonferenz von Staatsanwaltschaft und Polizei.

Mein Name ist Elisabeth Heil und ich möchte Sie als Pressesprecherin der lokalen Polizeibehörde mit den neuesten Erkenntnissen zum heute stattgefundenen Vorfall informieren.

Wie in der ersten Stellungnahme heute bereits bekannt gegeben, ist in unserem Zuständigkeitsbereich eine leblose Person aufgefunden worden. Beamten der Mordkommission, der Spurensicherung und die Forensik sind vor Ort und ermitteln auf Hochtouren um den Fall schnellstmöglich aufzuklären.

Die Hintergründe der Tat sind weiterhin völlig unklar, doch es kann mittlerweile von einem Mord an der vorgefundenen Person ausgegangen werden, sodass nun eine offizielle Mordermittlung in die Wege geleitet wurde und wir eine konsequente Strafverfolgung und Aufklärung des Falls anstreben.

Allgemein möchte ich noch einmal betonen, welch hohe Aufklärungsquote die lokale Mordkommission vorzuweisen hat. Wie Ihnen sicher bekannt liegt die Aufklärungsquote bei 99% im Jahr 2013.
Das bedeutet eine Steigerung zum Vorjahr 2012 von 3%. Von den 304 begangenen Delikten im Bereich Mord und Totschlag wurde fast jeder Fall aufgeklärt.
Was ich Ihnen noch zum durchschnittlichen Täter sagen kann ist, dass die Tatverdächtigen zu 78,8% männlichen Geschlechts sind und zu 15,4 % unter 21 Jahre alt. Soweit zu den Zahlen.

Eine letzte Information noch zum aktuellen Fall: Die Identität des Opfers wurde zwischenzeitlich geklärt, es handelt sich um Claudia B. Genaueres halte ich hier aus ermittlungstechnischen Gründen noch zurück.

Ich werde Sie zeitnah über neue Entwicklungen in den laufenden Ermittlungen informieren.

Eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeidienststelle zu melden. Zögern Sie nicht, sich zu melden, denn für eine rasche Aufklärung sind wir auf die Hilfe der Öffentlichkeit angewiesen.

Zuletzt möchte ich die Presse um einen angemessenen Umgang mit der Situation bitten.

Für Fragen stehe ich später gerne zur Verfügung.

Vielen Dank!